Woche des Sehens: Die Zukunft im Auge behalten

22.09.2020Sencken­berg Zentrum

Die Mainzer Regionalgruppe des PRO RETINA Deutschland e. V. veranstaltet zur bundesweiten Aktionswoche des Sehes telefonische Informationsvorträge. Prof. Hanno J. Bolz, Leiter des Sencken­berg Zentrums für Humangenetik, wird ebenfalls einen Vortrag halten.

Die Veranstaltung der Selbst­hil­fe­ver­ei­ni­gung von Menschen mit Netz­haut­de­ge­ne­ra­ti­onen findet am 13. Oktober 2020 statt und wurde in Kooperation mit der Augenklinik und Poliklinik der Univer­si­täts­me­dizin Mainz organisiert. Interessierte können telefonisch an den Vorträgen teilhaben.

Programm­üb­er­sicht 13.10.2020:

13:00 Uhr bis 13:25 Uhr
Einwahlzeit

13:30 Uhr
Begrüßung

13:40 Uhr bis 14:15 Uhr
„AMD – Volkskrankheit feuchte Makula“, Frau Dr. med. Eva Gerstenberger, Augenklinik und Poliklinik der Univer­si­täts­me­dizin Mainz

14:30 Uhr bis 14:55 Uhr
Einwahlzeit

15:00 Uhr bis 15:45
„Glaukom - Der leise Dieb der Sehkraft“, Frau Dr. med. Juliane Matlach, Augenklinik und Poliklinik der Univer­si­täts­me­dizin Mainz

16:00 Uhr bis 16:25 Uhr
Einwahlzeit

16:30 Uhr bis 17:15 Uhr
„Die Bedeutung moderner Humangenetik für Patienten mit erblichen Netz­haut­erkran­kungen“, Herr Prof. Dr. med. Hanno Bolz, Sencken­berg Zentrum für Humangenetik, Frankfurt / Main

Teilnehmer stehen folgende Einwahldaten zur Verfügung:
Einwahlnummer 1: (0619) 67 81 97 36
Einwahlnummer 2: (089) 95 46 75 78
Meeting-Kennnummer (Zugriffscode): 16 33 45 44 43
Meeting Passwort: 56 62 34 45

Teilnehmer, die die Vorträge via Tablet, Smartphone oder PC verfolgen möchten, können sich vorab per Mail anmelden: wds-2020@pro-retina.de

ProRetina-Kontakt für weitere Informationen:

Wolfgang Schweinfurth
Telefon: (0 61 36) 85 05 79
wolfgang.schweinfurth@pro-retina.de